Am Samstag, 20.7. und Sonntag, 21.7. werden in Köln auf der Radrennbahn die deutschen Meisterschaften im Omnium (Mehrkampf) und im Madison (Zweiermannschaftsfahren) ausgefahren.
Jan Rinklef wird auch dort versuchen gute Ergebnisse zu erzielen.

 Vom 29.7. bis 4.8. werden in Berlin die deutschen Meisterschaften im Bahnradsport in allen Zeitfahrdisziplinen, Punktefahren, Keirin und Scratch zusammen mit den Elitefahrern ausgetragen.
Jan Rinklef ist auch für diese Meisterschaft nominiert und man darf gespannt sein wie er sich schlägt.

 13. Juli 2019 – Öschelbonn
Jan Rinklef hat am vergangenen Wochenende bei den Landesmeisterschaften im Bahnradfahren gleich 2 Medaillen gewonnen. Der 15-jährige Radsportler ist derzeit in einer blendenden Form.
2.000m Einerverfolgung
2. Platz und Silbermedaille (Jan holte mit einer persönlichen Bestzeit auf der 200m-Holzbahn in Öschelbronn mit 2.25 Minuten die Silbermedaille).
Mannschaftsverfolgung über 3.000m 
1. Platz bei der mit der Mannschaft Baden 1
500 m Zeitfahren
7. Platz 
4. Platz im Zweier-Mannschaftsfahren mit Matteo Groß aus Reute.

14. Juli 2019 – Ebringen
Radkriterium
2. Platz (für Jan ein großartiger Schlusspunkt auf ein erfolgreiches Wochenende)

U 19 m
3. Platz Adrian Stapper

Senioren 3 (ab 50 Jahren)
10. Platz Alfred Walz

14. Juli 2019 St. Ingbert –Saarland
MTB-Bundesliga-Rennen
3. Platz Sunny Angelina Geschwender

12. Juli 2019 – Albstadt
City-Sprint
1. Platz Merle Sartor

7. Juli 2019 Roschbach (Pfalz)
U 17 m
6. Platz Jan Rinklef

Ilsfeld-Auenstein
Juniorenfahrer Adrian Stapper war für das Team des badischen Radsportverbandes beim Bundesliga-Rennen im Einsatz.

Mosbach MTB-Rennen MPDV-Cup
U 9 m
1. Platz Felix Erhard

U 9 w
6. Platz Hannah Erhard

U 11 w
2. Platz Merle Sartor
Merle liegt nach 4 von 5 Rennen in der Gesamtwertung mit 185 Punkten auf dem 1. Platz.

U 15 m
6. Platz Louis Bechtold
Er ist nach 4 von 5 Rennen um den MPDV-Cup auf einem guten 6. Platz in der Gesamtwertung.

6. Juli 2019 Oberkirch-Haslach
Die Ergebnisse für den RSV-Nachwuchs lassen für die Zukunft hoffen.
U 9 m
1. Platz Felix Erhard
11. Platz Konrad Bahrmann
13. Platz Aron Rall

U 9 w
6. Platz Hannah Erhard

U 11 w
6. Platz Vanessa Kobert

U 13 m
10. Platz Julius Erhard

6. Juli Kriterium Rheinfelden
Senioren
9. Platz Alfred Walz.

Am Sonntag, 23. Juni – DM im MTB - Wombach bei Lohr
ging es für unsere Nationalfahrerin Sunny-Angelina Geschwender bei der DM im MTB Cross-Country ein gutes Ergebnis zu erzielen. Ihre Vorbereitung verlief nicht optimal und es war klar, dass eine Medaille nicht in Reichweite war.
Auf dem sehr schweren Kurs in Wombach in Bayern belegte sie nach einem sehr schnellen Rennen den 7. Platz. 
Am kommenden Wochenende steht für Sunny in Andermatt (Schweiz) der nächste internationale Wettkampf an. Dort trifft sich die europäische Spitze. 

Sonntag, 23. Juni – Ultra-Bike-Marathon in Kirchzarten
Beim Ultra-Bike-Marathon in Kirchzarten waren unter den rund 4.500 Teilnehmern auch 4 Sportler des RSV vertreten. Sebastian Huck bestritt den Marathon über 77 km während Lara Obrecht und ihr Bruder Simon sowie Maximilian Hillert den Short-Trak über 41 km bestritten. 

Sonntag, 23. Juni – Linkenheim
Auch auf der Straße waren wieder tolle Erfolge zu verzeichnen.
Adrian Stapper in der Klasse U 19 (m) erreichte nach einer längeren Durststrecke mit dem 2. Platz in Linkenheim sein bisher bestes Saisonergebnis.
18. Platz Alfred Walz bei den Senioren 3 - 50 Jahre und älter

Sonntag, 23. Juni – Kirchheim-Bolanden
Jan Rinklef testete unterdessen die DM-Strecke von 2020 in Kirchheim-Bolanden.
Nach 55 km kam es auf der anspruchsvollen Rennstrecke zu einem Foto Finnisch und er landete wie am Tag zuvor auf der Bahn wieder auf dem 4. Platz.

22. Juni – MTB Schwarzwald-Cup
Bereits am Samstag, konnten unsere Bike-Kids gute Ergebnisse erzielen.
Bei einem der größten MTB Events in Süddeutschland fuhren gleich 4 Nachwuchssportler tolle Wettkämpfe.

U11 (m)
Platz 41 Silias Meier - sein erstes „richtigen“ Rennen
Platz 21 Tobias Rumpf - von 59 Startern.

U11 (w)
Platz 9 Merle Sartor

U 15 (m)
15. Platz Louis Bechtold - eines seiner besten Ergebnisse

 22. Juni – baden-württembergischen Bahnmeisterschaften in Mannheim
Ebenfalls am 22.6. fuhr Jan Rinklef bei den Meisterschaften auf einen hervorragenden 4. Platz. Die 3 Disziplinen: Punktefahren, Ausscheidungsfahren und Scratch wurden zusammen gewertet. Leider verpasste er ganz knapp eine Medaille.

16. Juni 2019 Linden
Bei der deutschen Meisterschaft im Straßenrennsport für den Nachwuchs, die in Linden in der Pfalz ausgetragen wurden, konnte der Kartunger Nachwuchssportler in der U17 Klasse einen tollen 22. Platz erzielen. Es galt für 140 Teilnehmer insgesamt 77 km auf einem sehr schweren bergigen Rundkurs zurück zu legen. Schon beim Start gab es für Jan Probleme. Fahrer die vor ihm am Start standen kamen nicht in die Pedale und Jan verlor gleich wertvolle Sekunden. Nach etwa 100 m kam der nächste Schock: Mehrere Fahrer verhakten sich in einander und blockierten durch einen Sturz die Rennstrecke. Das war natürlich doppeltes Pech für den Kartunger Sportler. Er nahm dadurch den ersten Anstieg von ca. 2 km Länge ziemlich am Ende des Feldes in Angriff.
Auf die Spitze des Rennens hatte er viel Rückstand, den er aber dank seiner aktiven Fahrweise, Runde um Runde verkürzte. Kontinuierlich kämpfte sich Jan nach vorne und in der 5. von insgesamt 7 zu fahrenden Runden schloss er zur 19-köpfigen Spitzengruppe auf.
In der Spitzengruppe gab es ständig Attacken. Eine davon fuhr auch Jan. Das war vermutlich eine Attacke zu viel. Durch die harte Aufholjagd hatte er leider viel Kraft gelassen und musste die Spitze ziehen lassen.
Er wurde von einer etwa 20-köpfigen Verfolgergruppe aufgefahren.
Wenn es einen Preis gäbe für den aktivsten Fahrer, müsste Jan diesen Preis erhalten. Anhand der gesamten Situation ist der 22. Platz für Jan ein hervorragendes Ergebnis, zu mal nur rund 50 Fahrer das Ziel erreichten.

Am Samstag, 22. Juni steht schon der nächste Saison Höhepunkt für den jungen Kartunger an. In Mannheim werden die baden-württembergischen Meisterschaften im Bahnradsport ausgetragen. Auch da gehört Jan Rinklef zu den Fahrern die um vordere Plätze kämpfen können.

Ebenfalls am 22. Juni  werden die MTB Nachwuchsfahrer des RSV Kartung in Kirchzarten beim Schwarzwälder MTB-Cup um Platzierungen kämpfen.
Am Sonntag findet der Ultra-Bike-Marathon ebenfalls in Kirchzarten statt. Dort werden auch Sportler des RSV Kartung am Start sein.
 

Am Sonntag, 23. Juni wird Sunny Angelina Geschwender bei der MTB-Cross-Country-DM im bayrischen Wombach bei Lohr am Main versuchen ein gutes Ergebnis zu erzielen. Danach startet Sunny am 29. und 30. Juni in Andermatt in der Schweiz bei einem internationalen Rennen.

10. Juni 2019 Merdingen
Ebenfalls in den letzten Zügen der DM-Vorbereitung bestritt Jan Rinklef am Pfingstmontag das schwere Straßenrennen in Merdingen, in der Nähe von Freiburg.
Bei ungemütlichen Temperaturen, Regen und Graupelschauern zeigt Jan erneut, dass er aktuell zu den besten Fahrern der U 17 Klasse im Badischen Raum gehört. Nach einem starken Rennen stand am Ende ein toller 3. Platz zu buche, und somit erneut ein Platz auf dem Treppchen.
Die deutschen Meisterschaften auf der Straße finden am 16. Juni 2019 im rheinlandpfälzischen Linden statt. Auch Jan kann sich bei einem optimalen Rennverlauf Hoffnungen auf ein gutes Ergebnis machen.

 9. Juni 2019 Gedern / Südhessen
Am vergangenen Pfingstwochenende konnte der RSV Kartung wieder zahlreiche Erfolge einfahren. Am Pfingstsonntag fand in Gedern im Wetteraukreis der 2. Lauf der internationalen MTB Bundesliga statt. Dort konnte Sunny Geschwender eine überzeugende Leistung abliefern.
Bis zu dem Zeitpunkt an dem ihr das Material einen Strich durch die Rechnung machte (die Kette sprang aus der Kettenführung) fuhr sie gemeinsam mit der späteren Siegerin Kira Böhm auf Position 2 bzw. 3 im Wechsel. Nach einer couragierten Leistung, im Anschluss an den Defekt, belohnt sich Sunny mit dem 5. Platz und somit einem Platz auf den erweiterten 5er Podest. 

2. Juni 2019 Hofweier
Am Sonntag stand der Klassiker in der Ortenau, rund um den Kirchberg in Hofweier an. Vom Start weg machte Jan Dampf auf dem ca. 1,5 km langen Anstieg. Anfangs gingen noch 6 Fahrer mit, jedoch reduzierte sich jede Rund die Spitze, bis nach 5 Runden nur noch Jan Rinklef und der spätere Sieger Benjamin Boos aus Ellmendingen übrig blieben.
Die beiden fuhren Runde um Runde ein tolles Rennen und ihr Vorsprung wurde immer größer. Auf der lang abfallenden Zielgerade musste Jan seinen Weggefährten um wenige Zentimeter im Zielsprint den Sieg überlassen.

Am 18. und 19. Mai  fand im schwäbischen Albstadt der erste von sieben UCI MTB-Weltcups des Jahres 2019 statt.
Die Junioren-Klassen (U19) machten am Samstag in Albstadt den Anfang in ein spektakuläres Rennwochenende.
Bei trockenen Bedingungen gingen um 10:45 Uhr 63 Athletinnen aus 17 Nationen der weiblichen U19 Klasse an den Start. Das Rennen ging über 4 Runden a' 4 km bei 190 Höhenmetern pro Runde zzgl. einer Einführungsrunde, so dass sich das Fahrerfeld vor den engen technischen Passagen auseinander ziehen konnte.
Mit dabei war auch Sunny Geschwender vom RSV Kartung, welche in diesem Jahr für das Conway Factroy Racing-Team sowie für die deutsche Nationalmannschaft an den Start geht. Von Startplatz 40 aus startend, dem jüngeren Jahrgang angehörend und mit einem Infekt bedingten, wenig optimalen Vorbereitung, waren die Vorzeichen für diesen internationalen Vergleich auf höchstem Niveau nicht die besten.
Oberste Prämisse war daher: Durchfahren, das beste aus der Situation machen, die tolle Atmosphäre genießen und die WM-Strecke für das nächstes Jahr schon einmal kennen lernen.
Nach einer technisch wie kämpferisch tollen Leistung finishte Sunny auf dem 30. Platz.
Unter den genannten Voraussetzungen eine tolle Leistung - ein Platz unter den besten 30 Juniorinnen der Welt.


Das Wochenende vom 1.und 2. Juni geht es nach Nove Mesto in Tchechien zur zweiten Station des diesjähringen MTB Cross Country-Weltcups.
Start und Ziel der Rennstrecke befinden sich hier im Biathlon-Stadion von Nove Mesto und die technisch anspruchsvolle Strecke sollte Sunny Geschwender entgegen kommen.
Es bleibt spannend auch im Blick darauf ob es der Athletin des RSV Kartung gelingt sich für die EM oder gar WM zu qualifizieren

Auch auf nationaler und regionaler Ebene waren am Wochenende Rennfahrer des RSV Kartung im Einsatz.

Jan Rinklef war für den RSV beim Bundes-Nachwuchssichtungsrennen in der Nähe von Erfurt am Start und belegte einen guten 25. Platz.

Weitere Ergebnisse beim regionalen MPDV-Cup in Waibstadt vom 18.05.2019

U 9 (m)
2. Platz Felix Erhardt 

U 11 (w)
2. Platz Merle Sator
7. Platz Vanessa Kobert 

U 13 (m)
13. Platz Julius Erhardt

U 15 (m)
9. Platz Louis Bechtold

18. Mai 2019
St. Georgen - Schwarzwälder MTB-CuP
10. Platz Merle Sator 

Albstadt / Pfalz
Kurzmarathon Männer-Hauptklasse
19. Platz Sebastian Huck

 

5. Mai 2019 Münsingen

Platz 9 bei den Baden württembergische Straßenmeisterschaften für Jan Rinklef.
Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und Schneefall mussten die Straßenfahrer ihre Landesmeisterschaft austragen. Die Strecke war sehr selektiv und verlangte den Akteuren einiges ab. Der Schlussanstieg zum Ziel beinhaltete Steigungen bis 20%.

Auf ein erfolgreiches Frühjahr kann auch Sunny Angelina Geschwender blicken. Bei widrigen Wetterbedingungen kämpften die MTB Fahrer um Bundesliga Punkte in Heubach. Das Rennen der Juniorinnen war sehr stark besetzt. Aus ganz Europa kamen die Sportlerinnen nach Heubach um beim MTB Rennen,  der höchsten Kategorie nach dem Weltcup, zu starten. Mit einem sehr guten 18. Platz wurde Sunny zweitbeste deutsche Teilnehmerin und bestätigte ihre gute Form.

Auch unsere Schüler waren erfolgreich unterwegs:
27. April 2019 Hausach

U 11 weiblich
3. Platz Merle Sator (25 Mädchen waren gestartet)

U 11 männlich
25. Platz Tobias Rumpf
Tobias musste mit dem letzten Startplatz vorlieb nehmen. Gleich vom Start weg gab er richtig Gas und fuhr vom letzten Startplatz auf Platz 25 vor -  von insgesamt 56 Teilnehmern.

 

1. Mai 2019 Offenbach an der Queich in der Pfalz

U 17 männlich
1. Platz Jan Rinklef
nach seinem Sieg in Kartung hat Jan auch in Offenbach einen souveränen Sieg herausgefahren

 

30. April 2019 "Rund in Kartung"

U 17 männlich
1. Platz Jan Rinklef

U 19 männlich
6. Platz Adrian Stapper

6. und 7. April 2019

An diesem Wochenende waren wieder einige Sportler erfolgreich unterwegs. Vom Ötztal bis nach Niedersachsen reichte die Spannweite die es galt zu bewältigen.

Sunny Angelina Geschwender fuhr auf einer der schwersten Strecken Europas, in Haiming in Tirol, auf einen beachtlichen 7. Platz und erfüllte die Erwartungen des Bundestrainers voll.

Im schwäbischen Untermünkheim konnte eine unserer jüngsten Fahrerinnen in der Klasse U11, Merle Sartor, mit einer Solofahrt, mit fast 2 Min. Vorsprung, ihr Rennen mit dem MTB gewinnen. 

Louis Bechtold in der Klasse U 15 belegte bei seinem Saisonstart auf dem bergigen Rundkurs einen hervorragenden 15. Platz.

Im Niedersächsischen Börger bei Cloppenburg konnte Jan Rinkef bei seinem ersten Nachwuchs-Sichtungsrennen, das von zahlreichen Stürzen geprägt war unter 148 Startern einen guten 40. Platz erringen.

Adrian Stapper hatte leider in seinem 2. Einsatz in der Juniorenbundesliga bei rund um Düren in NRW  Pech. Nach einigen Stürzen verlor er, wie noch 60 andere Fahrer,  den Anschluss zur Spitze und wurde nach 80 km aus dem Rennen genommen. 

 

Bei ihrem ersten Einsatz als Juniorin belegte Sunny Angelina Geschwender bei einem international stark besetzten Feld in Solingen einen guten 3. Platz. Am kommenden Wochenende hat sie ihren ersten Einsatz im National-Trikot bei einem UCI MTB Rennen im österreichischen Heiming.

Vereinskollege Jan Rinklef hat schon beim 2. Rennen in der neuen Saison beim Straßenrennen im hessischen Einhausen mit dem 14. Platz nach 56 km gezeigt, dass er gut aus dem Winter gekommen ist und durch dieses erneut starke Ergebnis seine Nominierung zum ersten Nachwuchssichtungsrennen im niedersächsischen Cloppenburg am kommenden Wochenende rechtfertigt.
Adrian
Stapper hatte bei den Junioren beim ersten Bundesliga Rennen leider etwas Pech, nach 100 km musste er von Krämpfen geplagt leider das Rennen aufgeben. Bis zur Zwangsaufgabe hatten die Junioren mit einem Stundenmittel von 47 km für ein sehr schnelles Rennen gesorgt. Wir hoffen nun, dass er am Wochenende beim nächsten Bundesliga Rennen in Düren NRW mehr Glück hat.

Dass unsere Sportler bei allen großen und bedeutenden Rennen in ganz Deutschland im Einsatz sind beweist, dass wir im Winter wieder eine solide Trainingsarbeit durchgeführt haben.

Erfolgreicher Saison-Start für die Straßenrennsportler

Sonntag 24. März 2019
Am Sonntag, 24.03. fand in Pfullendorf der Auftakt zur diesjährigen Straßensaison statt.
In der Klasse Junioren U19 startete Adrian Stapper und konnte trotz Defekt noch einen guten Eindruck hinterlassen.
Der Landestrainer hat ihn an Hand seiner gezeigten Leistung sofort für die Junioren-Bundesliga-Rennen am 31.3. im hessischen Einhausen und am 7.4. in Kreuzau bei Düren nominiert .

Jan Rinklef, der altersbedingt in der U17-Klasse starten muss, hat sich in Pfullendorf gleich zum Saisonauftakt den 5. Platz gesichert, und wird ebenfalls am Sonntag in Einhausen am Start stehen.

Am 7.4. wird er im niedersächsischen Börger in der Nähe von Cloppenburg sein erstes Bundesnachwuchssichtungs-Rennen zur Bildung des Nationalkaders bestreiten.

Sunny Angelina Geschwender startet am Wochenende in Solingen ihren Saisonauftakt im MTB-Cross-Country in ihrem ersten Juniorinnen Rennen.